Bildung

Bildung muss ein freies und allgemein zugängliches Gut sein. Der freie Zugang zu Information und Bildung ist nicht nur für die gesellschaftliche Entwicklung notwendig, sondern auch im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung unserer Gesellschaft. Bildung ist eine der wichtigsten Ressourcen der Menschheit, da nur durch den Erhalt, die Weitergabe und die Vermehrung von Wissen Fortschritt und gesellschaftlicher Wohlstand auf Dauer gesichert werden können.

Wir lehnen Bildungsgebühren in jeder Form ab. Durch ihre einschränkende Wirkung hindert sie Menschen an Bildung teilzuhaben und fördert soziale und gesellschaftliche Ungerechtigkeit. Staatliche Bildungseinrichtungen müssen jeden Bürger die Möglichkeit geben unentgeltlich seinen Horizont und seine Bildung zu erweitern.

Der durch den Bologna-Prozess in Fahrt gekommene Prozess der Verschulung der Universitäten treten wir kritisch gegenüber. Vollere Stundenpläne, ein verkürztes Studium und eine Selektierung zwischen Bachelor- und Masterstudierenden steht im Widerspruch unsere Selbstverständnisses nach freier Bildung. Wir fordern eine Reform der Bachelor- und Masterstudiengänge und eine bessere Entfaltungsmöglichkeit für persönliche Stärken und Vorlieben.